Strukturmodell des Berlin-Forums

Das Forum besteht aus den Forumsteilnehmer*innen, d. h. der Kerngruppe mit je etwa 30 bis 35 Persönlichkeiten aus der Bürgergesellschaft und der Politik, der Begleitgruppe (die „400“) aus der Bürgergesellschaft, der Lenkungsgruppe und dem Organisationsbüro.

Kreisdiagramm: Aus den 3,5 Mio. Einwohnern Berlins werden ca. 400 Personen für die Begleitgruppe und 60-70 für die Kerngruppe ausgewählt
Zusammensetzung
Kreisdiagramm: Lenkungsgruppe und Moderatoren sind Prozessverantwortliche und Mittler zwsichen den Ebenen
Lenkungsgruppe und Moderatoren
Diagramm: Kerngruppe wird unterstützt durch Lenkungsgruppe und Büro
Organisationsbüro

Die Forumsteilnehmer*innen führen die inhaltliche Debatte unter Einbeziehung der Beiträge der Begleitgruppe. Die Lenkungsgruppe ist für die inhaltliche Strukturierung und Vorbereitung der Sitzungen verantwortlich und das Büro für alle mit der Logistik zusammenhängenden Aufgaben.

Ablauf der Sitzungen

Teilnehmer*innen und Aufgaben

Kerngruppe
Beide Seiten senden 30 bis 35 Vertreter in die Kerngruppe, die zu den identifizierten wichtigsten Themen von thematisch ausgewiesenen Experten inhaltlich unterstützt und vorbereitet werden können. Für die Bürgergesellschaft betreut die Stiftung Zukunft Berlin die Zusammenstellung der Teilnehmer*innen. Sie hat sich mit einem großen Kreis gesellschaftlich relevanter Gruppierungen und Institutionen darüber ausgetauscht und gemeinsam mit diesen möglicherweise geeignete Kandidat*innen abgewogen und evaluiert. Für die Politik übernimmt die Auswahl jede der im Abgeordnetenhaus seit der Wahl vom 17. September vertretenen Parteien für sich selbst. Jede dieser Parteien ist mit nach dem im Abgeordnetenhaus abgebildeten Kräfteverhältnis in der Kerngruppe vertreten.

Die Kerngruppe ist frei hinsichtlich der Art und Weise ihrer Arbeit wie auch der Inhalte, mit denen sie sich beschäftigen will. Um den Einstieg in diese Arbeit zu erleichtern, entwickelt die vorbereitende Arbeitsgruppe ein Konzept inhaltlicher Ansatzpunkte, das der Kerngruppe von Beginn an zur Verfügung steht. Dieses Konzept hat in keiner Weise den Charakter einer Vorgabe. Es soll lediglich der Kerngruppe den Einstieg in die Diskussion erleichtern. Die Kerngruppe kann deshalb von ihrer ersten Sitzung an die Herangehensweise dieses Vorschlags ganz oder teilweise verwerfen. Sie kann sie in ihrer Verantwortung aber auch als einen Startpunkt für ihre Diskussion benutzen.

Begleitgruppe
Die Begleitgruppe wird nach einem Verfahren ausgewählt, das möglichst gut das Spektrum der Bürgergesellschaft abbildet und auch eine qualifizierte Teilnahme am Gesamtprozess unterstützt. Dazu werden ca. 8.000 Personen per Zufall ausgewählt und ihre Bereitschaft zur kontinuierlichen Teilnahme, verbunden mit einem Fragekatalog abgefragt. Aus dem Rücklauf werden anhand der Aufgaben des Kriterienkatalogs 400 Teilnehmer ausgewählt.

Von der Begleitgruppe wird erwartet, dass sie den Arbeitsprozess des Forums kontinuierlich verfolgt und ggf. für sie relevante Aspekte in die Diskussion einbringt.

Lenkungsgruppe
Sie besteht aus jeweils zwei Personen von beiden Seiten aus der Kerngruppe (Politik und Bürgergesellschaft), zwei aus dem Kreis der Initiatoren und einer siebten unabhängigen Person.

Die Lenkungsgruppe vermittelt die Essenz der Statements der Begleitgruppe in den Sitzungen.

Die Lenkungsgruppe steht im Dienste des Berlin-Forums. Sie hat ordnungs- und prozessleitende Aufgaben im Sinne der Arbeit des Forums. Sie überwacht und fördert die Aufträge, die die Kerngruppe formuliert hat. Sie sorgt für die Kontinuität der Forumsarbeit im Verlauf der einzelnen Sitzungen.

Organisationsbüro
Das Organisationsbüro wird über ein Ausschreibungsverfahren ausgewählt. Das Organisationsbüro ist für die Organisation des gesamten Prozesses zuständig.

  • Die Vorbereitung und Organisation des Ortes ebenso wie die technischen und alle weiteren praktischen Voraussetzungen zur Durchführung der Sitzungen.
  • Die Betreuung notwendig werdender Einladungen sowie die Organisation der Kontakte nach außen.
  • Die Kommunikationsleistungen einschließlich der digitalen Kommunikation sowohl innerhalb als auch außerhalb des Berlin-Forums (Livestream-Übertragung der Sitzungen).

Das Büro beschränkt sich auf die technischen und organisatorischen Leistungen. Wünschenswert ist, dass in die Arbeit des Büros auch von ihren Verwaltungen freigestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter integriert werden.

Die Sitzungen werden dokumentiert und den Forumsmitgliedern kommuniziert.

Die Kommunikation mit der breiten Öffentlichkeit erfolgt durch die Lenkungsgruppe.

Verantwortlich für die Initiative

  • Dr. Volker Hassemer

Koordination

Mitwirkende

  • Hartmut Bäumer
  • Hermann Borghorst
  • Philipp Bouteiller
  • Wolfgang Branoner
  • Ulrich Deppendorf
  • Ton Doesburg
  • Manfred Gentz
  • Birgit Grundmann
  • Marion Haß
  • Roland Hetzer
  • Richard Hilmer
  • Barbara John
  • Wolfgang Kaschuba
  • Alexander Kiock
  • Urs Kohlbrenner
  • Rolf Kreibich
  • Erik Lindner
  • Cornelia Poczka
  • Stefan Richter
  • Thomas Schindler
  • Peter Schiwy
  • Peter Schiwy
  • Günter Stock
  • Carl Wechselberg
  • Matthias Weidlich
  • Andre Wilkens
  • Jürgen Zöllner
  • Michael Zürn

Dokumente

Teilen